Am 26.02.2018 veranstaltete der Deutsch-Türkische Klub in Offenbach am Main eine Veranstaltung zum Thema Religion und Erziehung. Nach der Vorstellung der drei Referentinnen und einem Kurzvortrag über die drei Religionen erzählte jede Referentin in wie weit Religion in der Erziehung von Kindern, vor allem Mädchen eine Rolle spielt. Aus christlicher Perspektive wurde darauf verwiesen, dass es nicht um religiöse Erziehung gehe, sondern um die Bedeutung der Religion in der Erziehung, wobei hier Gleichberechtigung der Geschlechter nur bedingt gegeben sei, da das Priesteramt den Männern vorenthalten ist. Von jüdischer Seite wurde bemerkt, dass eine Trennung der Geschlechter während des Gottesdienstes zu Bildungsdefiziten von Frauen führen könne. Die muslimische Referentin berichtete über Auswirkungen patriarchalischer Erziehungsmuster zu Hause und in Moscheen. Die Impulsreferate der Referenten regten zu einer inhaltsreichen Diskussion an.

 

 

SPENDEN