Während der Projekttage  der Klassenstufe 7 der Freiherr-vom-Stein Schule in Hünfelden am 28. und 29.05.2018 beschäftigten sich die Jugendlichen dieses Jahr mit den drei großen monotheistischen Religionen, zu denen ein Arbahamisches Team eingeladen wurde.

An zwei Tagen und in insgesamt vier Einheiten hatten die SchülerInnen Gelegenheit in Workshops die drei monotheistischen Religionen näher kennenzulernen. Die jüdische Referentin erklärte an Hand von religiös konnotierten Gegenständen, denen im Judentum besondere Bedeutung zugesprochen wird, die Bräuche und Festtage ihrer Religion. In Gesprächen mit den SchülerInnen wurde auch das Thema Antisemitismus besprochen.

Der Workshop über das Christentum wurde von der Jugendkirche Crossover aus Limburg übernommen. Durch Bibelstellen wurde hier die gemeinsame Geschichte von Judentum, Christentum und Islam verdeutlicht. Vor Ort konnten die SchülerInnen den Aufbau des katholischen Kirchenraumes erkunden. Den Abschluss der Einheit Christentum bildete ein Film, der die Thematik und Auslegung der Dreifaltigkeit erklärt.

Im Workshop zum Islam besprach die Referentin mit den SchülerInnen die fünf Säulen des Islam sowie das muslimische Glaubensbekenntnis. In diesem Workshop stand die Glaubenspraxis im interkulturellen und privaten Leben im Mittelpunkt.

Die SchülerInnen hatten bereits vorab im Unterricht Fragen an das Abrahamische Team vorbereitet und Plakate zu den drei Religionen entworfen.

Auf der Homepage der Schule kann in einem Bericht über die Veranstaltung nachgelesen werden.

 

 

SPENDEN