Wann:
September 22, 2022 um 19:30 – 21:30
2022-09-22T19:30:00+02:00
2022-09-22T21:30:00+02:00
Wo:
Im Kellereigebäude, Schönbornsaal
Burgstraße 28
in Hofheim am Taunus

Interreligiöser Dialog:
Religionen für den Frieden! Aber wie?

»Interreligiöser Dialog« ist die Bezeichnung für den von Repräsentanten der Religionen angestrebten, gleichberechtigten, respektvollen, kritischen und offenen Meinungsaustausch. Er umfasst die Begegnung und die Zusammenarbeit im Alltag zwischen VertreterInnen und Angehörigen verschiedener Religionen und stellt das Verbindende heraus.

Religion und Gewalt haben ein zwiespältiges Verhältnis zueinander. Obwohl Frieden und Gewaltlosigkeit die Kernbotschaften vieler Religionen sind, wird im Namen des Glaubens vielerorts Gewalt ausgeübt. Religionen stiften Identität. Das kann den sozialen Zusammenhalt fördern, aber auch zu Abgrenzung führen. Was können wir also tun, um die Ausbreitung von Gewalt im Namen von Religionen zu vermeiden? Der Gedanke des Friedens ist besonders in der heutigen Zeit existenziell für die Menschheit. Welchen Beitrag können die Anhänger verschiedener Religionen für den Frieden in der Welt leisten?

Im Podium sind vertreten:

  • Jüdische Gemeinde (Abrahamisches Forum): Frau Petra Kunik
  • Katholische Kirche: Pastoralreferent Matthias Adler – Machill
  • Evangelische Kirche: Pfarrerin Ivonne Heinrich
  • Islamische Gemeinde: Herr Ömer Ali Altunkaya
  • Bahá’í-Gemeinde Hofheim: Frau Christine Mohtadi

Moderation: Dr. Bahman Solouki

Veranstaltungsort:            Im Kellereigebäude, Schönbornsaal,
Burgstraße 28, in Hofheim am Taunus

Veranstalter:     Kath. Pfarrei St. Peter und Paul Hofheim-Kriftel und
Bahá’í-Gemeinde Hofheim

Eintritt:            Alle sind willkommen, Eintritt frei.

 

 

SPENDEN