Wann:
September 11, 2019 um 09:00 – 13:00
2019-09-11T09:00:00+02:00
2019-09-11T13:00:00+02:00
Wo:
Eingang zum Klostergelände der Chorruine Heisterbach
53639 Königswinter
nahe der Bushaltestelle „Kloster Heisterbach“ der Buslinie 520
Kontakt:
Dr. Jonna Küchler-Krischun, Immergrüne Wege GbR – Naturerleben und Grüne Meditation
Köln: Jubeln sollen alle Bäume des Waldes @ Eingang zum Klostergelände der Chorruine Heisterbach

Früh am Morgen genießen wir die Frische der Natur an der Klosterruine Heisterbach, stimmen uns mit Impulsen aus den biblischen Psalmen auf eine achtsame Wahrnehmung der Natur ein und konzentrieren uns auf Klänge und Düfte der Natur rund um die Ruine der Abtei. Ein gemeinsames Frühstück in der Klosterstube ist Stärkung für den anschließenden Meditationsspaziergang durch den Wald rund ums Kloster, wo dieser mit wachen Sinnen und ganz anders als sonst wahrgenommen werden kann. Impulse aus verschiedenen spirituellen Texten möchten die Natureindrücke vertiefen. Dazwischen gibt es Zeiten des meditativen Schweigens. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 12 Personen begrenzt.
Hinweis: Das Frühstück muss selbst bezahlt werden.

Bildquelle: © Dr. Jonna Küchler-Krischun

SPENDEN