Wann:
September 28, 2022 um 19:30 – 21:00
2022-09-28T19:30:00+02:00
2022-09-28T21:00:00+02:00
Wo:
online über Zoom
Kontakt:
Susanne Odin

Nahrung aus dem Ozean: Wie Meeresalgen zur Gesundheit von Mensch und Natur beitragen können.
Dr. Annelise Chapman, Meeresbiologin und Algenzüchterin in Norwegen, entführt Sie – über Zoom – in die Unterwasserwelt der Algen.

 Mittwoch, den 28.9.22, um 19.30 Uhr – 21.00 Uhr

Die Natur ist unser bestes Vorbild für das sorgsame Haushalten mit Ressourcen. Das gilt auch für die Produktion von Lebensmitteln. Während unser Bewusstsein dafür wächst, wie eine regenerative Landwirtschaft klima- und umweltfreundlich gestaltet werden kann, stehen wir bei vergleichbaren AQUA-kulturen erst am Anfang, vor allem in der westlichen Welt. Dabei haben Meeresalgen als Lebensmittel eine jahrhundertelange Tradition in Asien.
Die Meeresbiologin, Dr. Annelise Chapman, ist mit der von ihr in Norwegen gegründeten Firma TANGO Seaweed eine Pionierin der Meeresalgen-Kultivierung in Europa, welche derzeit enormes Interesse weckt. Dies ganz zu Recht, denn die Pflanzen aus dem Ozean bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten: sie können unsere Ernährung bereichern, das Klima stabilisieren und die Biodiversität erhöhen. Darüber hinaus sind Meeresalgen aber auch einfach wundervolle Geschöpfe.
Bei diesem Vortrag (ent)führt uns die begeisterte Gründerin in die Unterwasserwelt der Algen und beleuchtet das Warum, Wie und Wozu ihrer Kultivierung auf dem blauen Acker der Zukunft.

28. September, Mittwoch

19:30 – 21:00 Uhr

Veranstaltende:

Buddha-Haus München
Deutsche Buddhistische Union Deutschland e.V.
DITIB Südbayern e.V.
ELKB-Beauftragte für interreligiösen Dialog und Islamfragen
HIMA – Umweltschutz aus islamischer Perspektive e.V.
Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien e.V.

 

Leitung: Susanne Odin, Dienststelle der Beauftragten für interreligiösen Dialog und Islamfragen der ELKB
Bitte vorab anmelden bei Frau Odin: E-Mail: susanne.odin@elkb.de

Die Zugangsdaten werden kurz vor der Veranstaltung per Mail verschickt.

 

SPENDEN