Ein besonderer Höhepunkt der Religiösen Naturschutzwoche 2018 in Darmstadt war die Auszeichnung durch die UN-Dekade Biologische Vielfalt für das Türkisch-Islamische Zentrum. Gemeinsam mit dem NABU Darmstadt wurde die Freifläche der Emir Sultan Moschee bepflanzt und Nistkästen für Falken und Fledermäuse an dem Gebäude installiert. Zum feierlichen Anlass sprachen der Türkische Generalkonsul aus Frankfurt, der Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Hessen sowie eine Stadträtin der Stadt Darmstadt. Dr. Jürgen Micksch, der die Auszeichnung gemeinsam mit Julia Wolter überreichte, wurde ebenso darum gebeten, eine kurze Rede zu halten.Diese finden Sie unter dem nachfolgenden Link:

SPENDEN