Junges Abrahamisches Forum

Was ist das Junge Abrahamische Forum (JAF)?

Wir sind eine Plattform von SchülerInnen, Studierenden und anderen Jugendlichen für den interreligiösen Dialog. Gemeinsam bieten wir Diskussionen und Workshops in Grund- und weiterführenden Schulen an, besuchen auch andere Bildungseinrichtungen oder Gottesdienste. Wir tauschen uns aus, berichten über unseren Glauben und sind Vermittler in religiös motivierten Konflikten.

Verbreiteter Antisemitismus, antimuslimischer Rassismus, Gewalt, aber auch Unkenntnis und zu wenig Differenzierung sind Hintergründe für dieses interaktive Bildungsformat. An den Veranstaltungen sind Juden, Christen, Muslime und Bahai beteiligt.

Ziele des Jungen Abrahamischen Forums

  • das Miteinander mit Angehörigen der Religionen verbessern
  • die Arbeit von Abrahamischen Teams durch Assistenz unterstützen
  • regelmäßiger Austausch

 

Veranstaltungen mit Jungen Abrahamischen Teams

Ähnlich der Abrahamischen Teams funktionieren auch Junge Abrahamische Teams. Ein Junges Team organisiert selbst eine Veranstaltung oder assistiert bei einem schon erfahrenen Abrahamischen Team z.B. in einer Schulklasse. Ein Vorteil ist, dass so schnell ein größeren Vertrauensverhältnis zu SchülerInnen in einem ähnlichen Alter entstehen kann.

Aktiv werden

Sie möchten sich  im interreligiösen Dialog engagieren oder ein Junges Abrahamisches Team kennenlernen und an Ihre Schule einladen?   Melden Sie sich bei uns!  Ansprechpartnerin ist Stephanie Krauch (sk@abrahamisches-forum.de)


Ansprechpartnerin

Stephanie Krauch (sk@abrahamisches-forum.de)

Aktuelles

Auf den Spuren Abrahams: von Heidelberg nach Kanaan

Was haben Christen, Juden und Muslime gemeinsam? Die Jugenddezernentin der jüdischen Gemeinde Halyna Dohayman und Rabbiner Janusz Pawelczyk Kissin hatten am 02. 02. ein Junges Abrahamisches Team (Imen Ben Temelliste, Jenia Brecht, Jennifer Münch) zum Gespräch mit...

mehr lesen

Familientreffen mit Abraham in Stuttgart

Ein abrahamisches Team war zu Gast bei der Jahrestagung mit dem Schwerpunkt Antisemitismus der Evangelischen Landeskirche in Baden und des PTZ Stuttgart. Im Workshop „Miteinander statt übereinander reden“ erlebten 11 Teilnehmende aus kirchlichen und schulischen...

mehr lesen

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und der Dr. Buhmann Stiftung

      

SPENDEN