Religiöse Naturschutztage

Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen zu den Religiösen Naturschutztagen/-wochen sowie Berichte unserer bisherigen Religiösen Naturschutzwochen, die 2019, 2018 und 2017 stattfanden.

Ansprechpartnerin

Johanna Hessemer (jh@abrahamisches-forum.de)

Eines der Vorhaben, das sich die Religionsgemeinschaften in der „Gemeinsamen Erklärung“ des Projekts „Religionen für biologische Vielfalt“ selbst gegeben haben, ist die Durchführung Religiöser Naturschutztage bzw. -wochen im September jeden Jahres.

Die Woche soll dazu dienen, Religionsgemeinden und Engagierte im Naturschutz an der Basis zu vernetzen, Religionsgemeinden dazu zu animieren, den Themenbereich Naturschutz und biologische Vielfalt aufzugreifen und die Bewusstseinsbildung und die Sensibilisierung für den Naturschutz zu schärfen.

Auch Sie wollen mit einer Veranstaltung bei den Religiösen Naturschutztagen mitmachen?

Dann reichen Sie einfach das unten verlinkte Formular ein.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne per Mail: jh@abrahamisches-forum.de

Die Religiösen Naturschutztage 2020

2020 jähren sich die Religiösen Naturschutztage bereits zum vierten Mal. Die Religiösen Naturschutztage werden in der Zeit vom 13. bis zum 20. September stattfinden. Vereinzelt wird es auch Veranstaltungen außerhalb dieses Zeitraumes geben.

In Frankfurt am Main und dem Wetterau Kreis, sowie Darmstadt, Tübingen, Erfstadt, Heidelberg u.a. Städten werden bereits Veranstaltungen für dieses Jahr geplant.

 

Die Religiösen Naturschutztage 2019

Auch im Jahr 2019 fanden wieder Religiöse Naturschutztage vom 08. bis 15. September statt. In Köln und Umgebung, aber auch Darmstadt, Frankfurt, Osnabrück und der Landkreis Wetterau haben Veranstaltungen für den Zeitraum angeboten. Alle Infos zu den Religiösen Naturschutzwochen 2019 finden Sie in den Veranstaltungsbroschüren und Flyern auf dieser Seite und in unserem Veranstaltungskalender.

Die Religiöse Naturschutzwoche 2018

Auch im Jahr 2018 gab es eine Religiöse Naturschutzwoche. Vom 02. bis 09. September hatte die bundesweite Projektwoche in Osnabrück stattgefunden, aber auch Darmstadt und Köln veranstalteten jeweils eine Woche im selben Zeitraum. Alle Infos zu den Religiösen Naturschutzwochen 2018 finden Sie in den Veranstaltungsbroschüren auf dieser Seite und in unserem Veranstaltungskalender.

In Darmstadt fand 2018 bereits die zweite Religiöse Naturschutzwoche statt und auch dieses Mal gab es wieder viele spannende Veranstaltungen.

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es in der Darmstädter Broschüre.

Das erste Mal mit dabei im Jahr 2018 war außerdem mti einer kompletten eigenen Religiösen Naturschutzwoche. Die Kölner Woche war vor allem dem Thema “Bienen” gewidmet und lockte mit Workshops, Vorträgen und Mitmachaktionen.

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es in der Kölner Broschüre.

Die Religiöse Naturschutzwoche 2017

Die bundesweit erste Religiöse Naturschutzwoche fand vom 4.bis 10. September 2017 in Darmstadt und Umgebung statt. Infos zu den Veranstaltungen, Bilder und Eindrücke finden Sie in der Zusammenfassung.

Veranstaltungen Religiöse Naturschutzwoche

Aug
30
Fr
Schaafheim: Gottesdienst zum ökumenischen Schöpfungstag @ Katholische Kirche Sankt Paul
Aug 30 um 18:00
Schaafheim: Gottesdienst zum ökumenischen Schöpfungstag @ Katholische Kirche Sankt Paul

Bei diesem Gottesdienst wird sich alles um den ökumenischen Schöpfungstag drehen. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen Imbiss und wir besichtigen ein naturnah angelegtes Gelände.

Sep
1
So
Osnabrück: Naturschutz und Religionen – Über das Insektensterben und den Plastikwahn @ Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Sep 1 um 10:00 – 20:00
Osnabrück: Naturschutz und Religionen - Über das Insektensterben und den Plastikwahn @ Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Programm

10.00 Uhr: Marienkirche
Gottesdienst-Feier mit Dialogpredigt
„Sorgt Euch nicht! (Bergpredigt) – lässt sich
das verantworten?“
(Pfr. Dr. Frank Uhlhorn,
Pfr. Prof. Dr. Reinhold Mokrosch)

14-20 Uhr: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

14.00 Uhr
Eintreffen Großer Saal der DBU

14.15 – 14.30 Uhr
Klänge der Religionen
(Prof. Dr. N. Ammermann)

14.30 – 14.45 Uhr
Begrüßung

14.45 – 16.00 Uhr
“Rückgang der Biodiversität – was können wir tun?“
(Prof. Dr. Kathrin Kiehl)

16.00-16.15 Uhr
Erfrischungspause

16.15 – 17.30 Uhr
„Plastik, Klima, Stoff einträge – was macht
der Mensch mit den Meeren?“
(Prof. Dr. Marcus Große-Ophoff )
Foyer der DBU

17.30 – 18.30 Uhr
„Weltcafé“
Diskussionsrunden zu den Themen:
Rückgang der Biodiversität – Können
wir Wildpfl anzen und Insekten erhalten?
sowie
Plastik-Vermüllung – Was macht der
Mensch mit den Meeren?
Großer Saal der DBU

18.30 – 19.00 Uhr
Präsentation der Ergebnisse

19.00 – 20.00 Uhr
The Plasticbusters
Theaterauff ührung der Ursula-Schule
Osnabrück (Tobias Romberg, Herr Gerdes)

20.00 Uhr
Ausklang

Sep
2
Mo
Darmstadt: Heil und Heilung @ St. Elisabeth Kirche
Sep 2 um 19:00
Darmstadt: Heil und Heilung @ St. Elisabeth Kirche

Das Ensemble „Aramesk“, bestehend aus Maria Kaplan (Gesang), Mustafa Kakour (Oud) und Markus Wach (Bass) wendet sich Melodien zu, die zum Teil auf vorchristliche Zeiten zurückgehen. Auch nach Jahrtausenden verbindet sich mystisch, zauberhafte Faszination mit dieser Musik. Die Musik bringt die Sehnsucht nach Heil und Heilung zum Ausdruck. Als Ergänzung werden kurze Texte aus verschiedenen Religionen zum Thema Heil und Heilung rezitiert.

SPENDEN