Die Religiöse Naturschutzwoche

Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen zu den Religiösen Naturschutztagen/-wochen sowie Berichte unsere bisherigen Religiösen Naturschutzwochen, die 2018 und 2017 stattfanden.

Ansprechpartnerin

Julia Glaeser (jw@abrahamisches-forum.de)

Eines der Vorhaben, das sich die Religionsgemeinschaften in der „Gemeinsamen Erklärung“ des Projekts „Religionen für biologische Vielfalt“ selbst gegeben haben, ist die Durchführung Religiöser Naturschutztage bzw. -wochen im September jeden Jahres.

Die Woche soll dazu dienen, Religionsgemeinden und Engagierte im Naturschutz an der Basis zu vernetzen, Religionsgemeinden dazu zu animieren, den Themenbereich Naturschutz und biologische Vielfalt aufzugreifen und die Bewusstseinsbildung und die Sensibilisierung für den Naturschutz zu schärfen.

Auch sie wollen mit einer Veranstaltung bei den Religiösen Naturschutztagen mitmachen?

Dann reichen Sie einfach das unten verlinkte Formular ein und wir prüfen ihren Vorschlag.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern per Mail: jw@abrahamisches-forum.de.

Die Religiöse Naturschutzwoche 2019

Auch für das Jahr 2019 sind wieder Religiöse Naturschutztage geplant. Vom 08. bis 15. September wird die Interreligiöse Naturschutzwoche in Köln und Umgebung stattfinden, aber auch Darmstadt, Osnabrück und der Landkreis Wetterau haben Veranstaltungen für den Zeitraum organisiert. Alle Infos zu den Religiösen Naturschutzwochen 2019 finden Sie in den Veranstaltungsbroschüren und Flyern auf dieser Seite und in unserem Veranstaltungskalender.

Die Religiöse Naturschutzwoche 2018

Auch im Jahr 2018 gab es eine Religiöse Naturschutzwoche. Vom 02. bis 09. September hatte die bundesweite Projektwoche in Osnabrück stattgefunden, aber auch Darmstadt und Köln veranstalteten jeweils eine Woche im selben Zeitraum. Alle Infos zu den Religiösen Naturschutzwochen 2018 finden Sie in den Veranstaltungsbroschüren auf dieser Seite und in unserem Veranstaltungskalender.

In Darmstadt fand 2018 bereits die zweite Religiöse Naturschutzwoche statt und auch dieses Mal gab es wieder viele spannende Veranstaltungen.

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es in der Darmstädter Broschüre.

Das erste Mal mit dabei im Jahr 2018 war außerdem mti einer kompletten eigenen Religiösen Naturschutzwoche. Die Kölner Woche war vor allem dem Thema “Bienen” gewidmet und lockte mit Workshops, Vorträgen und Mitmachaktionen.

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es in der Kölner Broschüre.

Die Religiöse Naturschutzwoche 2017

Die bundesweit erste Religiöse Naturschutzwoche fand vom 4.bis 10. September 2017 in Darmstadt und Umgebung statt. Infos zu den Veranstaltungen, Bilder und Eindrücke finden Sie in der Zusammenfassung.

Veranstaltungen Religiöse Naturschutzwoche

Sep
1
So
Osnabrück: Naturschutz und Religionen – Über das Insektensterben und den Plastikwahn @ Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Sep 1 um 10:00 am – 8:00 pm
Osnabrück: Naturschutz und Religionen - Über das Insektensterben und den Plastikwahn @ Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Programm

10.00 Uhr: Marienkirche
Gottesdienst-Feier mit Dialogpredigt
„Sorgt Euch nicht! (Bergpredigt) – lässt sich
das verantworten?“
(Pfr. Dr. Frank Uhlhorn,
Pfr. Prof. Dr. Reinhold Mokrosch)

14-20 Uhr: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

14.00 Uhr
Eintreffen Großer Saal der DBU

14.15 – 14.30 Uhr
Klänge der Religionen
(Prof. Dr. N. Ammermann)

14.30 – 14.45 Uhr
Begrüßung

14.45 – 16.00 Uhr
“Rückgang der Biodiversität – was können wir tun?“
(Prof. Dr. Kathrin Kiehl)

16.00-16.15 Uhr
Erfrischungspause

16.15 – 17.30 Uhr
„Plastik, Klima, Stoff einträge – was macht
der Mensch mit den Meeren?“
(Prof. Dr. Marcus Große-Ophoff )
Foyer der DBU

17.30 – 18.30 Uhr
„Weltcafé“
Diskussionsrunden zu den Themen:
Rückgang der Biodiversität – Können
wir Wildpfl anzen und Insekten erhalten?
sowie
Plastik-Vermüllung – Was macht der
Mensch mit den Meeren?
Großer Saal der DBU

18.30 – 19.00 Uhr
Präsentation der Ergebnisse

19.00 – 20.00 Uhr
The Plasticbusters
Theaterauff ührung der Ursula-Schule
Osnabrück (Tobias Romberg, Herr Gerdes)

20.00 Uhr
Ausklang

Sep
7
Sa
Wetterau: Lobe den Herrn meine Seele @ an der Komtur-Kirche in Nieder-Weisel
Sep 7 um 10:00 am
Wetterau: Lobe den Herrn meine Seele @ an der Komtur-Kirche in Nieder-Weisel

Wir pilgern auf dem Lutherweg von Nieder-Weisel nach Bad Nauheim durch die hügelige Kulturlandschaft der Wetterau mit ihren Streuobstwiesen, Feldern und Auwiesen. Auf der zwölf Kilometer langen Strecke werden wir etwa fünf Stunden unterwegs sein und an einigen Stationen Halt machen, um die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen. Bitte ausreichend Proviant und Wasser einpacken, da es unterwegs eine Rast unter freiem Himmel geben wird. Bei Regen suchen wir einen überdachten Platz. Die Anfahrt erfolgt individuell, die Rückfahrt kann mit Bahn oder Taxi organisiert werden.

Sep
8
So
Wetterau: Gemeindefest Bad Nauheim – Die Schöpfung bewahren @ Dankeskirche Bad Nauheim
Sep 8 um 10:00 am
Wetterau: Gemeindefest Bad Nauheim - Die Schöpfung bewahren @ Dankeskirche Bad Nauheim

Der Gottesdienst für Jung und Alt und das sich anschließende Gemeindefest stehen bis zum Nachmittag unter diesem Motto. In diesem Rahmen findet der offizielle Auftakt der Religiösen Naturschutzwoche statt.
Zum Fest mit Getränken, Essensständen, Gospelchor, Kinderchor, Orgel- und Turmführungen wird es dem Thema entsprechende Kreativ- und Spielangebote für Kleine und Große geben. Recycling und Upcycling sind hierbei die Stichworte.
Die anregend kreative Ausstellung der BUNDJugend Hessen “Unter den Tellerrand geschaut” bringt zum Nachdenken und Handeln. Wir sammeln Ideen und Möglichkeiten für eigenes Handeln und Engagement in Bad Nauheim und in der Region

SPENDEN