Jul
28
Do
Nationalpark Kellerwald-Edersee: Bruder Sonne, Schwester Mond – Auf den Spuren von Franz von Assisi @ Nationalpark Kellerwald-Edersee
Jul 28 um 08:30 – 13:30
Nationalpark Kellerwald-Edersee: Bruder Sonne, Schwester Mond - Auf den Spuren von Franz von Assisi @ Nationalpark Kellerwald-Edersee

Begleiten Sie uns auf einer Naturerlebnisreise auf den Spuren von Franz von Assisi! Von der Halbinsel Scheid aus geht es mit der Fähre hinüber auf die andere Seeseite. Dort wandern wir mit den Religionspädagogen Peter Dietrich und Rangern des Nationalparks.   Rückfahrt ebenfalls mit der Fähre. Wir bitten um  Anmeldung per Mail : veranstaltungen@nationalpark-kellerwald-edersee.de oder telefonisch !

 

Sep
3
Sa
Frankfurt: Mitmachtheater “Tage des Exils” @ St. Bernhard
Sep 3 um 15:00 – 18:00
  • Wo komm ich her?
  • Wo will ich hin?
  • Führt mich Gott auf meinem Lebensweg?

 Genau das hat sich auch Mose damals gefragt, als er Gott in der Wüste begegnete. Nun wollen wir die Geschichte des Mose miterleben! Die Theaterpädagogin und Regisseurin Jennifer Münch leitet ein Mitmachtheater für Jung und Alt an. Teilnehmen kann jeder zwischen 9 und 99 Jahren – besonders eingeladen sind Menschen, die selbst die Erfahrung von Flucht und Neuanfang gemacht haben. Teilweise findet der Workshop auch auf Englisch statt. Hop in und Hop Out:  In der Zeit von 15:00-18:00 Uhr kann man kommen, mitmachen oder einfach nur zuschauen.

Samstag, 3. September 2022, 15-18 Uhr in St. Bernhard, Eiserne Hand 2-4

Samstag, 10. September 2022, 15-18 Uhr in St. Ignatius, Gärtnerweg 60

Weitere Informationen/Anmeldung:
Petra Löbermann, p.loebermann@dom-frankfurt.de

Stephanie Krauch, Tel. 06151-3919741, info@abrahamisches-forum.de
Heike Seidel-Hoffmann, Tel. 0157-344 612 99, heike.seidel-hoffmann@ekhn.de

Dr. Alexander Bitzel, Tel. 0175-9563100, alexander.bitzel@ekhn.de

Sep
9
Fr
Göppingen: Von Hof zu Hof – Radtour zu Beispielen nachhaltigen Wirtschaftens @ Göppingen
Sep 9 um 10:00 – 16:00
Göppingen: Von Hof zu Hof - Radtour zu Beispielen nachhaltigen Wirtschaftens @ Göppingen

Eine entspannte Radeltour durch die Natur des mittleren Albvorlandes mit wunderbarem Fernblick. Dabei machen wir Station an zwei Bauernhöfen, die umweltbewusst und nachhaltig wirtschaften. Die zweite Station, der Iltishof hat seinen Schwerpunkt in der ökologischen Eiererzeugung. Der Sonnenhof ist ein anerkannter Demeter-Betrieb mit Grün- und Ackerland, auf dem Futter für die Milchkühe, Getreide für die hofeigene Bäckerei und Gemüse wachsen. Eine Besonderheit ist der Anbau von Heilpflanzen für Kosmetik und Arzneimittel. Die geführte Tour ist für Radler*innen mit normalen Stadt- und Tourenrädern sowie mit Pedelecs konzipiert, wobei wir mit klaren Rücksichtsregeln unterwegs sind, denen ein Zeitplan für Radelnde mit Körperkraft ohne Elektrounterstützung zu Grunde gelegt ist. Zu den Regeln gehört die Rücksichtnahme innerhalb der Gruppe.
Wir starten am Bahnhof in Göppingen bei mäßiger Steigung. Beide Höfe sind mit Führungen verbunden, in denen die Konzepte für nachhaltige Landwirtschart vorgestellt werden. Auf dem Iltishof verbinden wir dies mit einer ersten Verschnaufpause, auf dem Sonnenhof mit einer Mittagspause, dem höchsten Punkt, von dem es wieder leicht bergab geht. Schlusspunkt ist im Umweltzentrum Neckar-Fils.

Um Anmeldung bitten wir bis zum 05.09.

 

 

Sep
10
Sa
Münster: AUFTAKTVERANSTALTUNG: Interreligiöse Radtour @ Botanischer Garten Münster
Sep 10 um 14:15 – 17:45
Münster: AUFTAKTVERANSTALTUNG: Interreligiöse Radtour @ Botanischer Garten Münster

Lebensschutz geht uns alle an! Wie können wir uns und andere Arten in Zeiten der vielfältigen und zunehmenden Klimakatastro- phen schützen? Was sagen und unternehmen die Religionen? Eine Radtour für Jugendliche und Erwachsene durch ökologisch interes- sante und spirituelle Orte in Münster. Vertreter:innen aus dem Christentum, Judentum und Islam sowie Menschen mit ökologischem Wissen laden euch/Sie herzlich ein, sie auf ihrer Tour zu begleiten und inspririeren zu lassen.

14:15 Uhr Eingang Botanischer Garten, Schlossgarten 5
in Münster

Dauer: ca. 3 Stunden

Kosten: Spende erwünscht

Gruppe: max. 20 Personen; Jugendliche unter 16 Jahren nur in erwachsener Begleitung

Stationen:

1 – Botanischer Garten 2 – Jüdische Gemeinde 3 – Renaturierte Aa
4 – Arrahman Moschee 5 – Kapuzinerkloster 6 – Studentischer Garten (Strecke 9,7 km)

Anmeldung: radtour@theologische-zoologie.de

Mitbringen: Verkehrstaugliches Fahrrad – Teilnahme auf eigene Gefahr und eigene Haftung

theologische-zoologie.de

Wichtig: Bitte halten Sie sich an die aktuell geltenden Corona- Schutzmaßnahmen.

2022_09_10_Poster_ARCHEtypen_ARTENvielfalt

Frankfurt: Mitmachtheater “Tag des Exils” @ St. Ignatius
Sep 10 um 15:00 – 18:00
  • Wo komm ich her?
  • Wo will ich hin?
  • Führt mich Gott auf meinem Lebensweg?

 Genau das hat sich auch Mose damals gefragt, als er Gott in der Wüste begegnete. Nun wollen wir die Geschichte des Mose miterleben! Die Theaterpädagogin und Regisseurin Jennifer Münch leitet ein Mitmachtheater für Jung und Alt an. Teilnehmen kann jeder zwischen 9 und 99 Jahren – besonders eingeladen sind Menschen, die selbst die Erfahrung von Flucht und Neuanfang gemacht haben. Teilweise findet der Workshop auch auf Englisch statt. Hop in und Hop Out:  In der Zeit von 15:00-18:00 Uhr kann man kommen, mitmachen oder einfach nur zuschauen.

 Samstag, 3. September 2022, 15-18 Uhr in St. Bernhard, Eiserne Hand 2-4

Samstag, 10. September 2022, 15-18 Uhr in St. Ignatius, Gärtnerweg 60


Weitere Informationen/Anmeldung:
Petra Löbermann, p.loebermann@dom-frankfurt.de

Stephanie Krauch, Tel. 06151-3919741, info@abrahamisches-forum.de
Heike Seidel-Hoffmann, Tel. 0157-344 612 99, heike.seidel-hoffmann@ekhn.de

Dr. Alexander Bitzel, Tel. 0175-9563100, alexander.bitzel@ekhn.de

Sep
12
Mo
Online: Spirituelle Intelligenz für die ökologischen Krisen
Sep 12 um 19:00 – 21:00

Impulsvortrag mit Austausch:

Wir sehen jeden Tag: Die komplexen Krisen, die sich immer schneller um die Welt drehen, ineinander greifen und neue Negativ-Synergien hervorbringen, sind mit altem Denken nicht mehr zu bewältigen. Welche Weisheit steht unserer Seele zur Verfügung, bewahrt und überliefert in vielen spirituellen Traditionen? Und welche neuen hilfreichen Mittel, welche Ausdrucksformen braucht es in unserer Gegenwart, damit wir in den kaum noch zu verhindernden Spannungen mitmenschlich bleiben können?
Der Philosoph und Psychologe Thomas Bebiolka M.A., der auf christlichen, buddhistischen und sufischen Pfaden unterwegs war, gibt in seinem Impulsvortrag Einblicke in unsere Möglichkeiten. Gemeinsam mit Kathleen Battke M.A. wird er im anschließenden Kreisgespräch für einen aufrichtigen Austausch zur Verfügung stehen.

Keine Anmeldung nötig.

Veranstaltende:

PeacemakerGemeinschaft Deutschland e.V., ZukunftsPioniere GbR

Weitere Infomationen bei: kathleen@zen-peacemakergemeinschaft.de

Sep
15
Do
Hanau:Baháʼí und Heilige der Letzten Tage: Schriften und der sorgsame Umgang mit der Schöpfung @ Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage,
Sep 15 um 19:30
Hanau:Baháʼí und Heilige der Letzten Tage: Schriften und der sorgsame Umgang mit der Schöpfung @ Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage,

Was sagen die Schriften Bahá’u’lláhs und die Standardwerke der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage über die Schöpfung aus? Welches Handeln lässt sich aus diesen Texten für den Umgang mit der Natur um uns herum ableiten? Bahá’í und Heilige der Letzten Tage kommen miteinander ins Gespräch. Veranstalter ist “Treuhandschaft für die Erde”, die deutsche Sektion von LDS Earth Stewardship, eine Organisation, die um die Schöpfung besorgte Heilige der Letzten Tage vereinigt.

Veranstalter: Treuhandschaft für die Erde (LDS Earth Stewardship Germany)

Ort: Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, Donaustraße 38, 63452 Hanau

Die Veranstaltung ist kostenlosen.

Infomationen unter: germany@ldsearthstewardship.org

https://www.facebook.com/events/3198895030379572

Sep
16
Fr
Darmastadt: Hofführung Hofgut Oberfeld Darmstadt @ Hofgut Oberfeld
Sep 16 um 15:30 – 18:30

Das Hofgut Oberfeld in Darmstadt lädt im Rahmen der Religiösen Naturschutztage zu einer Hofführung ein. Der landwirtschaftlicher Beitrieb mit Tierzucht, Gemüse, Hofladen, Molkerei gibt Einblicke in seine Arbeit. Im Anschluss der Führung laden wir zu Kaffee und Kuchen mit Diskussion und Impulsen aus Naturschutz und Religion ein.

Wir bitten um Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind.

Anmeldung gerne unter info@abrahamisches-forum.de

 

München: Interreligiöser Abendspaziergang im Westpark @ Wirtshaus am Rosengarten, am Treppenaufgang.
Sep 16 um 18:00 – 19:30

Interreligiöser Abendspaziergang im Westpark: sich bewegen und dabei dem Göttlichen begegnen.

Bewegung und Spiritualität sind in allen Religionen verankert.

Sie sind eingeladen, in der Abenddämmerung auf ausgewählten Pfaden im Ostteil des Westparks mit uns spazieren zu gehen: mit allen Sinnen wollen wir die Schöpfung bewusst erleben und die Geräusche und Düfte der Natur wahrnehmen.

Auf dem 90minütigen Weg halten wir immer wieder inne und hören Gedanken und Gebete aus verschiedenen Religionen. Wir besuchen das Ostasien-Ensemble mit der Thai-Sala, der Nepalpagode, dem Chinesischen und Japanischen Garten.

Begleitet werden wir von Mitgliedern des „Buddha-Haus München“, die uns die religiöse Symbolik der Tempelanlagen und Gärten im Asien-Ensemble näherbringen. Schauen und staunen wir über die Schönheit dieser spirituellen Orte!

Zum Abschluss unseres Spaziergangs findet das muslimische Abendgebet statt. Eine Wiese bietet ausreichend Platz. Bitte bringen Sie einen Gebetsteppich mit.
Wir bieten ein separates Kinderprogramm an. Die Umweltpädagogin Maria Frank freut sich auf Ihr Kind!

Wichtig: Taschenlampen für jedes Kind mitgeben.

Für Jung und Alt. Die Wege sind geeignet für Kinderwagen.

Kostenfrei. Anmeldung nicht erforderlich.

Bitte achten Sie auf die Hygiene- und Abstandsregeln im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes.

 

  1. September, Freitag

18:00 – 19:30 Uhr

Treffpunkt: Wirtshaus am Rosengarten, am Treppenaufgang.
Anfahrt:          Haltestelle Tram 18 Stegener Weg (10 Min. Fußweg)

PKW-Parkplatz: Westpark am Rosengarten

Veranstaltende:

Buddha-Haus München
Deutsche Buddhistische Union Deutschland e.V.
DITIB Südbayern e.V.
ELKB-Beauftragte für interreligiösen Dialog und Islamfragen
HIMA – Umweltschutz aus islamischer Perspektive e.V.
Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien e.V.

 

Leitung: Susanne Odin, Dienststelle der Beauftragten für interreligiösen Dialog und Islamfragen der ELKB

E-Mail: susanne.odin@elkb.de

Sep
17
Sa
Naturpark Siebengebirge: Kapellenwanderwege im Naturpark Siebengebirge @ Naturpark Siebengebirge: Parkplatz vor dem Haus Schlesien in Heisterbacherrott, Weilbergstraße
Sep 17 um 11:00 – 14:00

KapellenSchleife 1: Felder, Wiesen und Weiden (Rundweg)

Ausgangspunkt: Parkplatz vor dem Haus Schlesien in Heisterbacherrott, Weilbergstraße

Termin: 17.09.2022

Treffpunkt: 11:00 Uhr bis ca 14.00Uhr

Wir wandern von Heisterbacherrott über die Kasseler Heide nach Vinxel und Oelinghoven und durch das Lauterbachtal zurück.

Bei Interesse bitte telefonisch anmelden unter der TelNr.: 0160-91887550

Christiane Berger

Sep
22
Do
Hofheim: Religionen für den Frieden! Aber wie? @ Im Kellereigebäude, Schönbornsaal
Sep 22 um 19:30 – 21:30

Interreligiöser Dialog:
Religionen für den Frieden! Aber wie?

»Interreligiöser Dialog« ist die Bezeichnung für den von Repräsentanten der Religionen angestrebten, gleichberechtigten, respektvollen, kritischen und offenen Meinungsaustausch. Er umfasst die Begegnung und die Zusammenarbeit im Alltag zwischen VertreterInnen und Angehörigen verschiedener Religionen und stellt das Verbindende heraus.

Religion und Gewalt haben ein zwiespältiges Verhältnis zueinander. Obwohl Frieden und Gewaltlosigkeit die Kernbotschaften vieler Religionen sind, wird im Namen des Glaubens vielerorts Gewalt ausgeübt. Religionen stiften Identität. Das kann den sozialen Zusammenhalt fördern, aber auch zu Abgrenzung führen. Was können wir also tun, um die Ausbreitung von Gewalt im Namen von Religionen zu vermeiden? Der Gedanke des Friedens ist besonders in der heutigen Zeit existenziell für die Menschheit. Welchen Beitrag können die Anhänger verschiedener Religionen für den Frieden in der Welt leisten?

Im Podium sind vertreten:

  • Jüdische Gemeinde (Abrahamisches Forum): Frau Petra Kunik
  • Katholische Kirche: Pastoralreferent Matthias Adler – Machill
  • Evangelische Kirche: Pfarrerin Ivonne Heinrich
  • Islamische Gemeinde: Herr Ömer Ali Altunkaya
  • Bahá’í-Gemeinde Hofheim: Frau Christine Mohtadi

Moderation: Dr. Bahman Solouki

Veranstaltungsort:            Im Kellereigebäude, Schönbornsaal,
Burgstraße 28, in Hofheim am Taunus

Veranstalter:     Kath. Pfarrei St. Peter und Paul Hofheim-Kriftel und
Bahá’í-Gemeinde Hofheim

Eintritt:            Alle sind willkommen, Eintritt frei.

 

 

Sep
25
So
Seeheim-Jugenheim: Interreligiöses Pilgern: Geht doch! Zu den Bäumen @ Schloß Heiligenberg
Sep 25 um 14:00 – 17:00
Seeheim-Jugenheim: Interreligiöses Pilgern: Geht doch! Zu den Bäumen @ Schloß Heiligenberg

Interreligiöses Pilgern: Geht doch! Zu den Bäumen
Wanderung zu den Bäumen am Heiligenberg bei Seeheim-Jugenheim

Beginn und Ende: Schloß Heiligenberg

Der ca. 5 km lange Weg führt an einer romantischen Klosterruine und zwei Naturdenkmälern vorbei: der etwa 800 Jahre alten Zentlinde und der ehemaligen Kaiserbuche. An mehreren Stationen werden religiöse Texte zum Thema Baum gelesen. Der Weg ist gut zu begehen. Zum Ausklang kann die mitgebrachte Rucksackverpflegung gemeinsam verzehrt werden.

Nähere Infos: Annette.Claar-Kreh@ekhn.de, 0175-5677943

Anfahrt: Mit der Tram nach Seeheim-Jugenheim Ludwigstrasse, ca 20 Minuten zum Schloß laufen. Mit dem Auto Zufahrt über die Alexanderstraße in Jugenheim

Kooperation: Evangelisches Dekanat Vorderer Odenwald und Dekanatsfrauen, Bahai Gemeinde Mühltal, katholisches Dekanat Darmstadt-Land, Emir Sultan Moschee Darmstadt

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Sep
28
Mi
Online: Nahrung aus dem Ozean: Wie Meeresalgen zur Gesundheit von Mensch und Natur beitragen können. @ online über Zoom
Sep 28 um 19:30 – 21:00

Nahrung aus dem Ozean: Wie Meeresalgen zur Gesundheit von Mensch und Natur beitragen können.
Dr. Annelise Chapman, Meeresbiologin und Algenzüchterin in Norwegen, entführt Sie – über Zoom – in die Unterwasserwelt der Algen.

 Mittwoch, den 28.9.22, um 19.30 Uhr – 21.00 Uhr

Die Natur ist unser bestes Vorbild für das sorgsame Haushalten mit Ressourcen. Das gilt auch für die Produktion von Lebensmitteln. Während unser Bewusstsein dafür wächst, wie eine regenerative Landwirtschaft klima- und umweltfreundlich gestaltet werden kann, stehen wir bei vergleichbaren AQUA-kulturen erst am Anfang, vor allem in der westlichen Welt. Dabei haben Meeresalgen als Lebensmittel eine jahrhundertelange Tradition in Asien.
Die Meeresbiologin, Dr. Annelise Chapman, ist mit der von ihr in Norwegen gegründeten Firma TANGO Seaweed eine Pionierin der Meeresalgen-Kultivierung in Europa, welche derzeit enormes Interesse weckt. Dies ganz zu Recht, denn die Pflanzen aus dem Ozean bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten: sie können unsere Ernährung bereichern, das Klima stabilisieren und die Biodiversität erhöhen. Darüber hinaus sind Meeresalgen aber auch einfach wundervolle Geschöpfe.
Bei diesem Vortrag (ent)führt uns die begeisterte Gründerin in die Unterwasserwelt der Algen und beleuchtet das Warum, Wie und Wozu ihrer Kultivierung auf dem blauen Acker der Zukunft.

28. September, Mittwoch

19:30 – 21:00 Uhr

Veranstaltende:

Buddha-Haus München
Deutsche Buddhistische Union Deutschland e.V.
DITIB Südbayern e.V.
ELKB-Beauftragte für interreligiösen Dialog und Islamfragen
HIMA – Umweltschutz aus islamischer Perspektive e.V.
Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien e.V.

 

Leitung: Susanne Odin, Dienststelle der Beauftragten für interreligiösen Dialog und Islamfragen der ELKB
Bitte vorab anmelden bei Frau Odin: E-Mail: susanne.odin@elkb.de

Die Zugangsdaten werden kurz vor der Veranstaltung per Mail verschickt.

 

Okt
2
So
Frankfurt: Grüne Gemeinde! WIe können wir als Kirche in allem, was wir tut, nachhaltig agieren?
Okt 2 ganztägig

Wie können wir als Kirche in allem, was wir tut, nachhaltig agieren?

Unter dieser Frage, stellt das Center for Dialogue at Campus Riedberg sein neues Projekt Grüne Gemeinde vor.  Die Auftakt Veranstaltung, am 2.10.2022 in der St. Edith Stein Kirche, beschäftigt sich mit dem Thema ” Nachhaltiges Handeln als Kirche” aus der Perspektive des CfD.

Das Grundverständnis im CfD ist es einen Dialog nach den Gesetzen von M-Dominique Chenu zu führen. Der CfD bezieht drei Perspektiven mit in die Betrachtung der Themen, diese sind: City, Science und Spiritality.

Weitere Informationen unter: cfd-frankfurt.de

Adresse:

St. Edith Stein Kirche Riedberg, Zur Kalbacher Höhe 56, 60438 Frankfurt am Main

Okt
4
Di
Online: Faiths 4 Climate Justice – Gemeinsam für Klimagerechtigkeit @ online
Okt 4 um 18:00 – 20:00

Faiths 4 Climate Justice – Gemeinsam für Klimagerechtigkeit

Energiekrise, Waldsterben, Hitzewellen. Im Herbst 2022 befinden wir uns mitten in der Realität des Klimawandels – auch hier in Deutschland.
Im Rahmen der Religiösen Naturschutztage und der weltweiten Mobilisierung von Menschen des Glaubens für Klimagerechtigkeit – “Faiths 4 Climate Justice”- diskutieren wir mit verschiedenen Religionsvertreter:innen und spirituellen
Aktivist:innen. Dabei untersuchen wir unsere religiösen Motivationen, den Klima-Kontext in Deutschland und wie wir als Menschen des Glaubens selbst aktiv werden können für Klimagerechtigkeit. Und wir bringen unsere konkrete Anliegen als GreenFaith vor: Ende der fossilen Energien, gerechter Übergang zu
erneuerbaren Energien, Ende der Waldabholzung.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Zugangsdaten zur Online Veranstaltung werden kurz vorher verschickt.

Okt
9
So
Truderinger Fort: Die Natur erleben Familienausflug in den Truderinger Fort
Okt 9 um 13:30 – 17:00

Die Natur erleben
Familienausflug in den Truderinger Fort

Gemeinsam und spielerisch entdecken wir im Truderinger Wald, auf den Wegen und am großen Teich den Herbst, die Früchte

der Bäume, das Große und das Unscheinbare, die Vorbereitung für den Winter.
Wir riechen, begreifen und schmecken (Mmmmhh, den Wald kann man essen und trinken). Wir staunen über die Natur und versuchen zu verstehen, wie alles zusammenhängt.
Wir streifen in Begleitung einer Umweltpädagogin des Bund Natursschutz durch den Wald. – Bitte, bringen Sie für jedes Kind einen Trinkbecher mit.
Treffpunkt: Haltestelle Waldheimplatz (Bus 55)
Anmeldung bei Kathrin Neumann: kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de, Tel. 089/53 71 02
In Kooperation mit dem Nachbarschaftstreff Giesing
Okt
18
Di
Digital: Woher kommen Stereotypen und warum brauchen wir sie (nicht)?
Okt 18 um 18:00 – 20:30

Wie wirken Karikaturen und Stereotype? Welche Botschaften transportieren sie und woher kommen sie überhaupt?  Wir laden zu einem Werkstatt-Gespräch mit Schoschana Maitek- Drzevitzky (Jüdische Gemeinde Mannheim), Wolfgang Reich (Prävention Polizeipräsidium Mannheim), Cem Vamin (Mannheimer Institut für Integration und interreligiöse Arbeit/ JumediE) und Jennifer Münch (Theaterpädagogik) ein.  Neben kognitivem Input zur medialen Verbreitung von Stereotypen in Geschichte und Gegenwart kommt auch der kreative Zugang nicht zu kurz. Mit interaktiven Methoden aus dem Szenischen Spiel beschäftigen wir uns näher mit ausgewählten Karikaturen.

Der digitale Workshop findet am 18.10. von 18:00-20:30 Uhr statt.

Der Workshop ist kostenfrei,  Plätze sind begrenzt!

Also schnell anmelden bei Stephanie Krauch info@abrahamisches-forum.de

SPENDEN